JUGENDCAMP

Vom 05.08 bis 07.08 fand dieses Jahr wieder das Jugendcamp der EWU HH/SH statt.

 

18 Jugendliche im Alter von 8 bis 17 Jahren machten sich dafür auf den Weg zur schönen Ramm Ranch in Grabau. Der Freitag stand ganz im Sinne des Anreisetages. Dies bedeutete für die Jugendlichen: Ankommen, Pferde in ihren Boxen versorgen, Zelte aufbauen und das erste gemeinsame Reiten, um die Gruppen einzuteilen. Am Abend wurde lecker Pizza gegessen und sich kennengelernt. Am Samstag ging es morgens nach dem Frühstück direkt los mit den ersten Trainingseinheiten. Als Trainer waren Svenja Kühl, Birgit Hencke, Annika Hansen, Lars Nebel und Jonathan Bartsch vor Ort. Alle fünf vermittelten in den zwei Tagen tolle Inhalte und Tipps an die Jugendlichen, sodass jeder viel für sich und sein Pferd lernen konnte. Am späten Nachmittag fanden drei Reiterspiele statt. Die Jugendlichen wurden in zweier Teams eingeteilt und dann ging es auch schon los. Zuerst wurden Socken gezockt, dann ein Barrel Race and Run veranstaltet und zum Schluss eine Horsemanship mit vollem Wasserbecher geritten. Hier konnten Jana und Isabell die meisten Punkte erreiten und somit den Sieg holen. Herzlichen Glückwunsch euch Beiden nochmal. Zum Abschluss des Tages wurde noch intensiv Frisbee gespielt. Hier hieß es Jugendliche gegen die Erwachsenen (Lars, Jonathan, Sandra und Miriam). Es war ein knappes Spiel und eins steht fest auf dem nächsten Jugendcamp wird es eine Wiederholung geben. Sonntag gab es für jede Gruppe noch einmal zwei Einheiten und dann hieß es leider schon Sachen einpacken. Am Nachmittag wurde mit den Eltern und allen Beteiligten ein schönes Abschlussgrillen mit einem tollen Beilagenbuffett veranstaltet.


Vielen Dank an Nicole und Henning Ramm für das zur Verfügungstellen der Anlage. Vielen Dank an die Trainer für Eure Zeit und das sehr gute Vermitteln von tollen Lerninhalten an die Jugend. Vielen Dank an Euch Jugendliche für die zahlreiche Teilnahme.

 

Wir freuen uns schon sehr auf das Jugendcamp 2023 der EWU HH/SH!


Eure Jugendwarte
Sandra und Miriam

 

 

Die Trainer des Jugendcamps stellen sich vor:

SVENJA KÜHL

Svenja bei Facebook

 

Hallo, ich bin Svenja Kühl und mein Schwerpunktthema ist das Bewegungstraining für Reiter.

Warum braucht ihr das?!
Jeder kennt es, dass es hier und da mal nicht so gut funktioniert und man das Gefühl hat, das Pferd müsste irgendwie besser laufen.
Wir zäumen das Pferd an der Stelle mal ganz anders auf und optimieren die Hilfengebung, sodass dein Pferd in der Lage ist dich besser zu lesen, zu verstehen und deine Hilfen klar ausführen zu können.
Dafür braucht es ein wenig Know how für die richtige Bewegung in der jeweiligen Situation und genau das möchte ich dir zeigen.
Jeder Mensch ist da anders und hat seine persönlichen Stärken. Darum ist auch mein Training ganz individuell und passt sich ganz spezifisch an den einzelnen Reiter an.

Der Schlüssel für gutes Reiten ist ein balancierter und losgelassender Reiter mit gutem Körpergefühl.

Auf dem Weg zu diesem Körpergefühl helfen mir ein geschulter Blick, jede Menge Materialien wie z.b. Franklin Bälle und Bänder, der Balimo und ein großes Spektrum an Übungen auf dem Pferd und am Boden.

Am Ende soll Reiten Spaß machen und leicht sein!

 

Über Svenja

Bewegung prägt mein Leben! So bin ich DOSB Trainer C für Fitness/Aerobic und DOSB Trainer B für Sport in der Prävention – Haltung und Bewegungssystem. Viele der in der Trainertätigkeit gewonnenen Erkenntnisse, insbesondere zu Körperwahrnehmung und Funktionalität, kann ich auf das Reiten übertragen.

 

Im Jahr 2019 habe ich meine Weiterbildung zum Reittrainer Sitzschulung an der Sibylle Wiemer Akademie gestartet und diese Anfang 2021 vollendet. Außerdem bin ich lizensierte Franklin Methode® Faszientrainerin für einen gesunden Rücken, Schultern/Nacken/Gesicht und Becken. Somit kann ich Elemente der Franklin Methode ® in die sportlichen Einheiten meiner Reit-Kurse integrieren.

ANNIKA HANSEN

 Annikas Website

 

Ich bin Pferdewissenschaftlerin, Trainerin und Reitlehrerin. Ich zeige dir, wie du mit deinem Pferd kompetent umgehst und es mit feinen Hilfen sicher und einfach reiten kannst – und zwar in jeder Situation.


Meine Vision: Gute Aussichten
Wie toll wäre es, wenn alle Pferd-Mensch-Paare eine so feine Kommunikation miteinander hätten, dass es Missverständnisse, Angst, Frust, grobe Einwirkung, unlautere Hilfsmittel, Unfälle und Verletzungen auf beiden Seiten einfach nicht mehr geben würde?
Das wäre eine Welt, in der Pferd und Mensch nicht auf zwei verschiedenen, sondern auf einer Seite stünden. Eine Welt, in der nicht der eine vorgibt, was der andere tun muss, sondern in der beide aufeinander hören und achten und sich beide sicher und vertrauensvoll miteinander bewegen können. Eine Welt, in der der eine Partner den anderen stützt.
Wenn wir eine solche Kommunikation zwischen jedem Menschen und seinem Pferd erschaffen, dann ist die Basis für Freundlichkeit, Respekt, Vertrauen, Höflichkeit und beinahe grenzenlose Entwicklung geschaffen.

Animalcurare - Birgit Hencke

Birgit auf Instagram

Pferdeosteopathie, Bioresonanz, Bowentherapie & Naturheilkunde für Pferde bei körperlichen u. psychosomatischen Erkrankungen

Lars Nebel und Jonathan Bartsch

Howdy,
wir sind Lars und Jonathan.


Auf der Reitanlage der Familie Nebel / Hakemann in Oetzen führt Lars mit seiner Familie Conny Nebel & Dieter Hakemann seinen Trainingsbetrieb „Nebel Performance Horses“.
Lars ist seit Tag 1 seiner Turnier Karriere Mitglied der EWU HH/SH.

 

Seit dem ersten Turnier in 2006 konnte er bis heute diverse Erfolge erzielen.
Seit 2020 ist Jonathan Bartsch Einsteller in Oetzen und eine tolle Freundschaft ist entstanden.


Immer wenn Zeit ist hilft Jonathan, neben seinem Studium, bei der Arbeit am Stall sowie bei den Jung- und Berittpferden.
Ehemals dem Cutting verschrieben reitet auch er jetzt begeistert Reining (PHCG Deutscher Meister).

Wir freuen uns der Jugend mit unserem Elan und unserer Freude am Sport dabei zu helfen bessere Horseman & Horsewoman zu werden!